Plane deine Schnitzeljagd in Wien | Time-Busters

Kontaktiert den Orden: Tel: +43(0)1 38 20003 • Mail: info@time-busters.at • Social Media: Icon Facebook Icon Instagram Icon YouTube

  • Time Busters

Plane deine Schnitzeljagd in Wien

Wie sich die Schnitzeljagd über die Jahre verändert hat

Ich bin begeisterter Rätsel und Knobel Fan, am liebsten draußen an der frischen Luft. In meiner Jugend war ich regelmäßig mit der Jungschar unterwegs und wir machten des Öfteren eine Schnitzeljagd, um damit unsere Teamfähigkeit, Orientierungsfähigkeit und den Umgang mit dem Kompass zu üben.

Jedes Mal lies sich unser Gruppenbetreuer zu diesen Orientierungsläufen etwas Neues einfallen. Besonders die Spielrunden, zu denen es eine frei erfundene Vorgeschichte gab, machten am meisten Spaß. Das tolle an diesen Vorgeschichten war, dass man sich seine eigene Fantasiewelt aufbaute. Sofort legte ich mir aus meinen Lieblingsfilmen und Abenteuern einen Charakter zurecht. Ich verfiel jedes Mal diesen Abenteuern und es machte riesen Spaß, die Wegpunkte zu finden und dort die Rätsel zu lösen.

Seit dieser Zeit hat sich viel getan, die moderne Technik hält auch hier immer mehr ihren Einzug. Das Handy oder Tablet ist mittlerweile ein multifunktionales Tool, welches für eine Schnitzeljagd das optimale Hilfsmittel ist. Man kann damit kommunizieren, sich mit dem Kompass orientieren und wichtige Informationen oder Symbole fotografieren. Damit bekommt man die Möglichkeit, sich noch besser in die Geschichte zu versetzen und folglich den ultimativen Spielspaß. Vieles ging damals mit Zurufen durch den Wald und wenn das nicht möglich war, musste man schleichen, um das Gegnerteam nicht auf sich aufmerksam zu machen. Daran hat sich eigentlich auch nicht viel verändert, bis auf die moderne Technik und dessen Potenzial, das Ganze zu einer interaktiven Rätselrallye auszubauen.

Papierschnipsel und Farbbänder

In meiner Jugend wurde noch viel mit Papierschnipseln und Farbbändern gemacht, um die richtigen Orte zu markieren. Vieles wurde improvisiert und aus möglichst wenig und günstigem Material hergestellt, da es ja im Regelfall auch nur einmal benutzt werden musste.

Time-Busters OUTDOOR Mission: Spur des Zaren

Time-Busters OUTDOOR Mission: Spur des Zaren

So kann man heutzutage spannende Hintergrundmusik abspielen, wenn mit GPS die Ankunft an einer Station bestätigt wurde und baut auf diese Weise die Spannung und den Druck auf. Um den Spielern zu helfen oder auch nervös zu machen, kann ein Video, z.B. von einem Bösewicht der Geheimnisse ausplaudert, ganz witzig sein. Eine weitere Möglichkeit ist es, eine Textnachricht von einem Spitzel zu verschickt, die einen Hinweis beinhaltet oder die Spieler auf die falsche Fährte locken soll. Mit diesen technischen Mittel kann die Realität so einfach und schnell modifizieren werden.
Mit diesen tollen technischen Erweiterungen kann man die ganze Tour spannender und authentischer gestalten. Was natürlich bei den Jugendlichen und immer Junggebliebenen sehr gut ankommt. Selbst das Geocaching ist ein Thema, das man hier sehr gut einflechten kann, um dadurch eine Top Secret Mission zu machen. Und genau da stellen sich mir die Fragen, wie gehe ich es an, wie lege ich so eine Tour an und wie schmücke ich sie mit möglichst wenig Aufwand und Kosten aus?

Schnitzeljagd planen

Zuerst sollte man ein Areal (Waldstück, Wiese, Freifläche ohne Verkehr, Stadt oder Ortsteil) festlegen, in dem die Tour stattfinden soll. Ich empfehle einen Radius von maximal 2 km, mir passt ein Radius von 1 km sehr gut. Damit ist gegeben, dass man schnell vor Ort ist, sollte etwas passieren, um zu helfen oder Hinweise neu anzubringen. Man kann auch ein Ausflugsziel auswählen, das am Plan steht.

Als Nächstes muss man die Wegpunkte abgehen und per GPS aufschreiben bzw. Markierungen setzen. Mit den GPS-Koordinaten macht man sich das Leben etwas einfacher, da man sie leicht zuordnen und in den Ablauf einbauen kann. Meiner Erfahrung nach macht es Sinn, ungefähr 6 bis 8 Stationen einzubauen. Wenn das alles feststeht und man festgelegt hat, wie viele Stationen es geben wird, kann man sich an die Storyline und die Rätsel machen. Die Rätselaufgaben sollten in steigender Schwierigkeit aufgebaut werden, damit die Spieler zu Beginn ein Erfolgserlebnis haben und der Ehrgeiz geweckt wird.

Tipps zur ultimativen Schnitzeljagd-Planung:

• Areal finden, möglichst ohne Verkehr
• Radius max. 2 km
• Wegpunkte durch GPS-Koordinaten festlegen
• Anzahl der Stationen bestimmen (6-8 haben sich bewährt)
• Rätsel in steigender Schwierigkeit den Stationen zuordnen
• Wichtig ist ein “Fast get In” Rätsel um damit den Ehrgeiz zu wecken
• Rätselhilfen definieren in Rätselform
• Spielzeit festlegen
• Kontaktnummer zum Schnitzeljagdleiter, für alle Fälle
• Belohnung für das Ziel

Storyline oder Storyboard

Was soll denn passieren? Welches Szenario soll dargestellt werden? Werden Charakter mitspielen? Soll die Schnitzeljagd mit einem Tablet oder Handy gemacht werden? Sollen Geschäfte oder Wohnhäuser miteinbezogen werden? Alles Fragen, die man vorher bestimmen sollte.
Wenn diese feststehen, werden die einzelnen Stationen in die richtige Reihenfolge gebracht und es wird festgelegt, was genau wo passieren soll.
Danach geht es an das Drehbuch und das Ausformulieren der Rätsel und deren Lösungen. Dieses Drehbuch sollte alle wichtigen Informationen zur Tour enthalten, damit man schnell reagieren kann, sollte während der Schnitzeljagd Hilfe benötigt werden.
Falls Schauspieler mitmachen, ist es nützlich, kurze Skripts zu verfasst, damit diese wissen, was Ihre Aufgabe ist und was sie zu sagen oder fragen haben.

Video oder Audio

Um die Szenarien so echt wie möglich zu gestalten, sollten das Audio- und Videomaterial mit dem Handy aufgenommen werden. Dadurch wirkt es glaubwürdiger und damit stören auch natürliche Geräuschkulissen nicht, diese können sogar als Hinweis verwendet werden. Wie zum Beispiel das Muhen einer Kuh, fahrende Autos unter einer Autobahnbrücke, das plätschern eines Wasserfalls usw., können wichtige Indizien für ein Rätsel sein. Man sollte aber darauf achten, dass die Hintergrundgeräusche nicht zu laut sind.

Time-Busters OUTDOOR Mission: Spur des ZarenTime-Busters OUTDOOR Mission: Spur des Zaren

Schauspieler

Tolle Schauspieler für eine selbstgeplante Schnitzeljagd sind vor allem Gruppenleiter, Freunde, Nachbarn oder Familienmitglieder. Wenn man also die Möglichkeit hat, Schauspieler einzusetzen, kann man diesen einen festen Platz zuordnen und einen Text oder Gegenstand geben, der durch erfragen oder austricksen dem Schauspieler abgenommen werden soll. Zum Beispiel ein geheimer Satz, ein bestimmtes Kleidungsstück oder ein Accessoire, das der Darsteller bei sich trägt.

Zeitvorgaben

Man sollte definitiv ein Zeitfenster fixieren, indem die Schnitzeljagd ablaufen soll, da es sonst schnell aus dem Ruder laufen kann und die Spieler die Lust daran verlieren. Daher sollte eine Spielzeit von maximal 2 Stunden eingehalten werden, da alles darüber eher zu Frustration und Langeweile führt. Ideal hat sich für mich ein Zeitfenster von 1 ½ Stunden erwiesen. Deswegen auch das bespielte Gelände eher klein halten.

Zielvorgabe

Es ist wichtig, zu Beginn der Schnitzeljagd das Ziel zu definieren, also was gefunden oder gesucht werden soll. Denn nur dann kann man die Schnitzeljagd logisch aufbauen und die Spieler haben einen roten Faden der sich durch das Spiel zieht.
Wenn man möchte, kann eine Belohnung oder ein Gegenstand am Ziel platziert werden, dass macht das Ganze noch spannender, vor allem wenn man in Teams gegeneinander spielt.

Abstand zwischen den Gruppen

Um ein Auflaufen an einer Station zu verhindern, macht es Sinn, die Gruppen in einem guten Abstand starten zu lassen. Eine halbe Stunde hat sich hier schon oft bewährt und verhindert ziemlich gut, dass sich mehrere Gruppen an einer Station treffen. Man kann aber auch einen Spielablauf wählen, in dem die Gruppen einmal am Ziel starten und einmal am Start, damit mischt man die Gruppen auch optimal durch. Jedoch ist hier darauf zu achten, dass die Gruppe in der jeweiligen Richtung keine Hinweise mitgehen lässt, die die andere Gruppe brauchen könnte.

Schnitzeljagd für Teambuilding nutzen

Nichts funktioniert besser, als mit einem klaren Ziel und spielerischer Zusammenarbeit ein starkes Team zu formen. Gerade bei Jugendlichen schafft das sofort eine sehr gute Basis, um sich besser kennenzulernen. Für Teamleiter bietet ein solches Szenario die Möglichkeit, die Stärken und Schwächen der Teilnehmer zu erkennen.

Auch für langjährigen Kollegen kann eine Schnitzeljagd oder ein Escape-Room Spiel frischen Wind in das Team bringen. Und für neue Teammitglieder bietet es eine Chance, die Kollegen von einer anderen Seite kennenzulernen. Die spielerische Auseinandersetzung mit einem Problem oder Rätsel, das nichts mit dem Arbeitsalltag zu tun hat, lässt ein Team auf eine ganz neue Weise interagieren.

Das Erlebnis, dass man etwas gemeinsam geschafft hat, wobei sich jeder einbringen konnte und das Ziel als Team erreicht wurde, ist unschlagbar. Zudem hat man sofort und auch zukünftig etwas, worüber man reden kann. Doch das Beste ist sicher, dass schnell klar wird, dass man gemeinsam viel mehr geschaffen kann als alleine!

 

INDOOR Mission: Montezumas Grab

INDOOR Mission: Montezumas Grab

 

FAQ

Wie lange dauert es eine Rätselralley/Schnitzeljagd zusammen zu stellen?

Das ist nicht so einfach zu beantworten, da es sehr darauf ankommt, wie viel Zeit man sich nehmen will. Eine gut durchdachte Vorbereitung kann 1 bis 2 Wochen in Anspruch nehmen. Der Aufwand wird aber dadurch belohnt, dass die Spieler in der Geschichte und den Rollen aufgehen.

Welche Vorbereitungen braucht es dazu?

Areal definieren, Stationen festlegen, Altersgruppe definieren, Inhalt wählen, Drehbuch schreiben, Storyline aus dem Drehbuch herleiten, zur Visualisierung ein Storyboard aus dem Drehbuch herleiten. Tipps zur Planung, sind unter “Schnitzeljagd planen” nochmals genauer aufgeführt.

Warum werden 6 bis 8 Stationen empfohlen?

Da mit dieser Anzahl sich das Spiel je nach Schwierigkeitsgrad bei 1 ½ bis 2 Stunden einpendelt, alles was länger dauert, macht erfahrungsgemäß keinen Spaß mehr.

Wie groß sollen die Gruppen sein?

Ideal sind 4er bis 6er Gruppen, mit größeren Gruppen wird es schwierig zu koordinieren und zu planen.

Ist eine Schnitzeljagd für jedes Alter umsetzbar?

Ab 8 Jahre mit Begleitung durch einen Erwachsenen beginnt es Sinn zu machen, jedoch muss man darauf achten, dass die Rätsel altersgerecht gewählt werden! Ab 13 Jahren sollte es kein Problem geben.

Wieviel kostet mich so eine Erstellung einer Schnitzeljagd?

Das richtet sich nach dem Aufwand, den man betreiben möchte, für Kartenmaterial und Stationstafeln sind es ein paar Ausdrucke mit Folierung. Wenn man Videos oder Audios machen möchte, können die direkt mit dem Handy aufgenommen werden und selbst die Audios lassen sich sehr gut mit dem Smartphone über eine Diktierapp leicht anlegen. Achtet dabei nur, dass es ruhig ist im Raum, damit keine Störgeräusche drin sind, außer diese sind gewollt.

Was tun bei Schlechtwetter?

Das ist eine gute Frage, da es mich auch schon mal damit erwischt hatte. Es ist natürlich nach so viel Vorbereitung immer ärgerlich, aber ich habe mir angewöhnt, für den Fall eine Indoor-Variante mit einzuplanen, die im Haus gemacht werden kann oder wenn vorhanden in der Vereinshalle oder Sporthalle. Ideal ist es nicht, aber so kann man das Programm trotzdem durchziehen und die Spieler danken es einem, wenn man vorausgedacht hat.

Kann man auch Tiere in eine Schnitzeljagd einbinden?

Klar, ich habe einmal eine Rätselralley für einen Hundeverein geplant, wo die Hunde ihre Spürnase verwenden mussten um die nächste Rätselstation zu finden. Das machte echt riesigen Spaß!

Kann man eine Schnitzeljagd auch verschenken?

Natürlich, vor allem wenn man schon fertig geplante Touren hat und dazu nichts mehr vorbereiten muss. Außer dem Ausdrucken und Folieren geht das wirklich schnell von der Hand.
Verschenken kann man diese Rätselrallyes super zu Geburtstagen, Weihnachten, Ostern, Neujahr und zu besonderen Anlässen.

 

Datum: 22.12.2020
Autor: Time-Busters GmbH Geschäftsführer, Michael Ginner

 

Time-Busters Entstehungsgeschichte – Teil 1 ➜

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 15:00 bis 22:00 Uhr
Samstag bis Sonntag: 11:00 bis 22:00 Uhr
Feiertage von 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr


Standorte

Filiale:
Rembrandtstraße 24, 1020 Wien

Filiale:
Untere Augartenstraße 42, 1020 Wien


Kontakt

Tel: +43(0)1 38 20003
Mail: info@time-busters.at

 

Newsletter